Stopp neue Platine - DC-Car System

Direkt zum Seiteninhalt

Stopp neue Platine

Bausteine > Stopp-Tiny
ST-TINY oder WS-TINY (2015)

Beide Tiny senden konstant ein Infrarot-Stoppsignal an zwei Ausgängen aus. An diese Ausgängen werden Infrarot LEDs mit den jeweiligen Vorwiderständen angeschlossen.
Der ST-Tiny ist mit "ST" markiert. Dieser hat nur Anschlüsse für die beiden Stopp-Signale.
Der WS-Tiny ist mit "WS" markiert. Dieser besitzt zwei weitere Anschlüsse für LEDs z.B. für einen Bahnübergang. Durch setzen des Jumpers kann entschieden werden, ob die LEDs als Warnblinker (beide gleichzeitig ein oder aus) oder als Wechselblinker (gehen abwechselnd ein und aus) agieren.
Notiz: Der Jumper wird nur beim Einschalten abgefragt. Ein späteres einsetzen / entfernen des Jumpers verändert die Blinkfolge nicht !

Der Vorfahrtstiny kann mit DC-Cars benutzt werden, um einen Bahnübergang zu steuern.
Über eine entsprechende Schaltung, die vom Zug betätigt wird, kann der Tiny eingeschaltet werden, wenn sich ein Zug dem Bahnübergang nähert.
Über die Infrarot-LED werden die Fahrzeuge auf der Straße angehalten. Mit dem WS-Tiny kann auch noch das Warnlicht angezeigt werden.

Der Schaltplan und die Platine zeigen das Design von 2015.
Die neue Platine hat vergoldete Lötanschlüsse. Dadurch lässt sie sich gut von der alten Platine unterscheiden.
Ein weiterer Unterschied ist die mögliche Verwendung eines Spannungsreglers auf der Platine.
C1, C2 = Tantalkondensator 1uF/16 Volt

Vorwiderstand für die IR-LED 150 - 680 Ohm (der im Bild ist 330 Ohm)

Vorwiderstand für die roten LED 150 - 680 Ohm (der im Bild ist 270 Ohm)

Infrarot-LED wie vom Funktionsbaustein
Rote LED für die Warnblinker
Zurück zum Seiteninhalt